Überspringen zu Hauptinhalt

News

Design Thinking für Zukunftsdesigner*innen

  • L.W
  • Allgemein, Beteiligung, Fortbildung, Netzwerk

In unserem Projekt Zukunftsdesigner*innen probieren wir neue Herangehensweisen und Methoden aus, um mit Jugendlichen innovative Antworten auf Herausforderungen im Umweltschutz zu finden. Im Sommer konnten wir auf einem ›Train the Tutor‹  unsere Peer-Moderator*innen mit der Methode des Design Thinking vertraut machen. So sind sie gut vorbereitet, im Herbst sechs Workshops anzuleiten und mit den Teilnehmenden neue Ideen zu entwickeln.

Los ging es im Juli mit einem zweitägigen digitalen Treffen. In kleinen Teams haben wir Herausforderungen formuliert, mit Hilfe derer wir dann den Design-Thinking-Prozess geübt haben. Design Thinking wird in Phasen durchgeführt, die bei Bedarf mehrmals wiederholt werden. Wir haben mit unseren Beispielprojekten alle Phasen einmal durchlaufen. Im ersten Modul haben wir den Auftrag geklärt, recherchiert, beobachtet und schließlich alle Erkenntnisse in einer Beispiel-Persona zusammengeführt. Im zweiten Modul, das glücklicherweise analog stattfinden konnte, standen Ideenfindung, Prototypen bauen und testen auf dem Plan.

Bei unserem zweiten Modul im August konnten wir uns endlich mal wieder „in echt“ zusammensetzen, brainstormen, Modelle bauen und gegenseitig feedbacken. Im Fokus stand das Finden von Lösungen, das Bauen von Protypen und Testen der Lösungen.
Besonders wichtig erscheint aber rückblickend, dass wir gemeinsam aus Moderationsperspektive auf die Phasen geschaut haben: Was ermöglichen die einzelnen Phasen den Teilnehmenden? Wo liegen Herausforderungen und wie kann ich als Moderation damit umgehen? Wie kann ich die passende Atmosphäre und das passende Mindset zum Entwickeln neuer Ideen schaffen? Schließlich ging es auch an die ersten Schritte der konkreten Workshop-Planung. Die fortgebildeten Peer-Moderator*innen haben auf jeden Fall das richtige Mindset und freuen sich schon bald mit den ersten Zukunftsdesigner*innen-Workshops loszulegen.

Teil 1 der Fortbildung: Die ersten Phasen des Design-Thinking – digital

An den Anfang scrollen