Überspringen zu Hauptinhalt

Jetzt bewerben & ab Sommer mitmachen!

Ihr habt genug davon, dass allein Erwachsene entscheiden, wie Eure Stadt aussieht? In eurem Ort gibt es sogar schon Jugendbeteiligung, aber da ist noch Luft nach oben? Ihr demonstriert für ein wichtiges Anliegen – aber die Kommunalpolitik ändert nichts?

Eure Beteiligung – unsere Unterstützung!

Demokratie ist für alle Bürger*innen da! Auch junge Menschen dürfen, können und sollen politische Ziele verfolgen und in ihren Kommunen umsetzen. Das Projekt „Lückenschluss“ hilft wortwörtlich dabei die  Lücke zu schließen: zwischen politischem Engagement und der tatsächlichen Umsetzung von Jugendbeteiligung. Wir supporten Euch vor Ort in Eurer Kommune oder Gemeinde professionell dabei und unterstützen Euch,Eure politischen Ziele zu erreichen.

Und das habt ihr davon

  • Bis zu 2.000 Euro Projektgeld, um auf Eure Aktionen und Euer Projekt aufmerksam zu machen – zum Beispiel für PR-Maßnahmen
  • Profis, die Euch helfen: Zwei junge Erwachsene oder jugendliche Prozessbegleiter*innen begleiten Euch mit Workshops und bauen die Gruppe strukturell und professionell mit euch auf
  • Kommt ins Gespräch! Ihr lernt, Euch politisch einzubringen: Ob Protest, kleine Kampagne oder Jugendparlament. Wir geben Euch alle Tools an die Hand und setzen Eure Ideen mit um
  • Vernetzt Euch! Wir veranstalten Gruppen-Wochenenden, bei denen ihr gemeinsam mit der ganzen jugendlichen Lückenschluss-Crew in großen deutschen Städten lernt, wie Politik und Beteiligung funktionieren. Zum Beispiel im Deutschen Bundestag oder im Gespräch mit politischen Organisationen.

Das müsst ihr wissen

Das haben wir konkret vor

  • Aktuell sind wir noch auf der Suche nach drei Gruppen: Wir freuen uns über jede Bewerbung. Wenn ihr Euch nicht sicher seid, schreibt einfach Miko eine Nachricht oder ruft gerne an unter 0177 7176909 (Mo-Do). Wir finden sich eine gute Lösung! 
  • Wenn wir uns entschieden haben Eure Gruppe zu begleiten, erhaltet von uns einen ersten groben Zeitplan und wir vereinbaren einen zweitägigen Kick-Off Termin mit Euch, in dem ihr Eure Prozessbegleiter*innen kennenlernen werdet und festlegt was ihr im Projektzeitraum umsetzen wollt, insbesondere welches politische Ziel ihr erreichen möchtet.
  • Im Herbst 2022 starten wir mit unseren Fortbildungen: Sie geben Euch spannende Einblicke in die Welt von Politik, Partizipation und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Parallel begleiten Euch Eure Prozessbegleiter*innen in bis zu 10 halbtägigen Terminen in 2022 und 2023 und unterstützen Euch mit Rat und Tat, Motivation und Anregungen vor Ort oder online.
  • Während des Projektzeitraumes setzt ihr 4 Aktionen vor Ort bei Euch in der Gemeinde sowie eine Abschlussveranstaltung um.
  • Im Anschluss wird es im zweiten Quartal 2023 eine zentrale Abschlussveranstaltung geben, die wir gemeinsam mit Workshops an drei Tagen sowie einem feierlichen Abschluss mit VIPs aus Politik und Kultur begehen wollen.
  • Zum Abschluss des Projektes werden wir einzelne Projektgruppenteilnehmende in kurzen Interviews nach ihren Erlebnissen und Erfahrungen im Projekt befragen, um daraus zu lernen und zukünftige Projekte noch besser umsetzen zu können.

Diese Voraussetzung solltet ihr erfüllen

  • Ihr habt Euch bereits als Gruppe zusammengetan, um vor Ort etwas politisch zu verändern.
  • Ihr habt Lust Euch fortzubilden und in einem spannenden Projekt mit Vor-Ort-Begleitung sowie im Austausch mit anderen Gruppen neue Erfahrungen zu machen und neue Skills zu erlernen.
  • Ihr wohnt in der Bundesrepublik Deutschland
  • Ihr seid zwischen 14 und 27 Jahren alt.
  • Ihr seid bereit im Projektzeitraum ( jetzt bis  Juni 2023) regelmäßig Eure Anliegen weiter voranzubringen.

Noch Fragen? - Wir sind für Euch da

Ihr habt noch Fragen zum Projekt, seid Euch vielleicht unsicher ob es für Euch genau passt?

Ihr habt Fragen zum Bewerbungsprozess oder Schwierigkeiten beim Ausfüllen der zu beantwortenden Fragen?

Schreibt uns gerne einfach eine Nachricht per Mail oder Instagram oder ruft uns an: 0177 717 69 09 (Mo-Do). Wir helfen Euch gerne und finden eine gemeinsame Lösung. Euer Ansprechpartner für das Projekt Lückenschluss ist Miko.

Jetzt bewerben!

Wir haben noch drei Plätze frei – bewerbt euch jetzt schnell über unser Formular!

Bitte füllt das Formular möglichst genau aus, und achtet darauf im Feld Bildungsveranstaltung “Bewerbung Lückenschluss” aus dem Drop-Down-Menü auszuwählen! Andernfalls können wir die Bewerbung nicht korrekt zuordnen!

Nach dem Abschicken dieses ausgefüllten Formulars erhaltet Ihr einen Link zu einem weiteren Formular, in dem wir Euch vier Fragen stellen, die uns helfen einen besseren Eindruck von Eurer Gruppe zu erhalten.

Bitte lest Euch vor der Anmeldung alle oben stehenden Informationen (inklusive der Aufklappmenüs) genau durch, damit ihr wisst, ob das Projekt für Euch das Richtige ist!

Wir wählen zeitnah fünf Gruppen aus allen Bewerbungen aus, die am Projekt teilnehmen werden!

Hard Facts

Laufzeit:
  Januar 2022 – Juni 2023
Umsetzung: bundesweit in 5 Projektgruppen
Finanzierung: Das Projekt „Lückenschluss: Vom Protest zur Politik“ wird gefördert durch die Stiftung Mercator.
Ansprechpartner:
 Miko Omietanski

Logo Mercator Stiftung
An den Anfang scrollen