Obessu Summer School “Democracy and Active Participation”

obessu1Vom 2. bis zum 8. Juli nahmen unsere Vereinsmitglieder Jessica Lein und Marvin Müller für das SV-Bildungswerk an der Sommerschule der europäischen Schüler*innenvereinigung OBESSU in Priština, Kosovo teil. Ketie Saner engagierte sich außerdem über den „Pool of Trainers“ im Vorbereitungsteam der Veranstaltung. Das Ziel dieser Veranstaltung war es, Jugendbeteiligung und demokratische Bürger*innenschaft zu stärken, indem Teilnehmenden aus ganz Europa Werkzeuge an die Hand gegeben werden, um diese Themen als Multiplikator*innen zu verbreiten.

obessu2

Nach der Anreise und dem Kennenlernen setzen wi uns zunächst grundlegend mit den Themen der Veranstaltung auseinander und lernten mit der Hilfe von verschiedenen Modellen wie der Blume und den Stufen der Beteiligung, was Jugendbeteiligung überhaupt ist und tauschten uns über unsere unterschiedlichen Demokratie-Definitionen aus. Außerdem haben wir auf spielerische Art und Weise mehr über OBESSU erfahren und haben den „Tools in School Workplan“ vorgestellt bekommen, in dessen Rahmen die Veranstaltung durch den Europarat gefördert wurde.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung gab es zwei unterschiedliche Lernwege, die jeweils von einem*einer Delegierten aus jeder Mitgliedsorganisation beschritten wurden: Jessica setzte sich intensiver mit dem Thema „Interessenvertretung“ auseinander und Marvin beschäftigte sich mit „Demokratischem Organisationsmanagement“. Im ersten Lernweg konnte man beispielsweise die Methode „Stakeholderanalyse“ kennenlernen, um zu untersuchen wer für erfolgreiche Interessenvertretung eine Rolle spielt und eine Kampagne geplant. Im zweiten Lernweg wurde Demokratie durch Betzavta-Aktivitäten spürbar gemacht und sich mit diesen Erfahrungen im Hinterkopf mich Exklusionsfaktoren und Inklusionsmöglichkeiten in Organisationen auseinandergesetzt. Außerdem haben wir aus über die Strukturen unserer eigenen Organisationen ausgetauscht und Wege demokratischer Entscheidungsfindung kennengelernt. Nachdem die wesentlichen Ergebnisse der beiden Lernwege mit der gesamten Gruppe geteilt wurde, haben wir mit Guerilla-Kommunikation und Theatermethoden das Thema der Veranstaltung auf eine kreative Art und Weise weiter behandelt. Eine wichtige Rolle im gesamten Seminar war es überdies, mit den anderen Teilnehmenden eigene Demokratie/ – und Beteiligungsprojekte zu teilen, um diese Aktivitäten zu verbreiten und von den Ideen der anderen zu profitieren.

obessu5obessu3

Ende dieses Jahres soll eine Praxisphase des Arbeitsplans nachfolgen, in der das Gelernte vor Ort weitergegeben wird und verschiedene Projekte in ganz Europa durchgeführt werden. Hierfür wurden in den letzten beiden Tagen schon diverse Konzepte für Workshops erarbeitet, die hoffentlich den Beginn von vielen erfolgreichen Projekten in Europa erleichtern.

Zuletzt möchten wir OBESSU und den Verantwortlichen aus dem Kosovo danken, die viel Zeit und Arbeit in der Planung der Veranstaltung gesteckt haben und alles gegeben haben, damit wir in Pristina eine tolle Zeit haben. Auch das Rahmenprogramm, von einer Stadtrallye bis zu einem gemeinsamen Abendessen in einem kultigen Restaurant, waren wunderbar und haben die inhaltlich gelungene Veranstaltung gut abgerundet. Mehr Eindrücke und Fotos findet ihr unter dem Hashtag #obessuDAP auf unserem Twitter-Account!

obessu4