Kinderrechte ins Grundgesetz!

Heute wird die UN-Kinderrechtskonvention 30 Jahre alt!
Ein berechtigter Anlass zum Feiern, aber auch zum Aufmerken, Auf-die-Straße-gehen, zum Kämpfen! Denn obwohl Deutschland 1992 die UN-Kinderrechtskonvention ratifiziert hat, steht die explizite Aufnahme der Kinderrechte in das deutsche Grundgesetz noch immer aus.

Das SV-Bildungswerk hat sich in seiner Satzung ausdrücklich der Förderung und Verwirklichung der Menschenrechte, insbesondere der UN-Kinderrechtskonvention, verschrieben. Deshalb ist es für uns keine Frage, dass wir heute unter dem Hashtag #kigg19 auf allen Kanälen die Festschreibung der Kinderrechte ins Grundgesetz fordern. Und zwar zügig.

Denn dass Kinder Rechte haben, daran zweifelt zwar heute niemand mehr. Aber bei Entscheidungen in Politik, Verwaltung und Rechtsprechung wird das Kindeswohl bis heute nicht ausreichend berücksichtigt. Die Interessen von Kindern und Jugendlichen spielen in Deutschland noch immer eine untergeordnete Rolle, von ihrer aktiven Beteiligung an politischen Prozessen und Verwaltungsentscheidungen ganz zu schweigen.

Das Deutsche Kinderhilfswerk schreibt:

Bisher berücksichtigt das Grundgesetz als leitendes, über allen anderen Rechtsnormen stehendes Gesetz die Kinderrechte nur unzureichend. Im Grundgesetz finden Kinder im Rahmen von Art. 6 Abs. 2 GG Erwähnung, werden darin aber lediglich als „Regelungsgegenstand“ der Norm und nicht als eigenständige Rechtssubjekte behandelt. Die UN-Kinderrechtskonvention steht als völkerrechtlicher Vertrag im Range eines einfachen Bundesgesetzes unter dem Grundgesetz.Der Koalitionsvertrag der Bundesregierung sieht erstmalig und eindeutig die Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz vor. Eine Bund-Länder Arbeitsgruppe arbeitet derzeit bis Ende 2019 an einem Formulierungsvorschlag. Für eine Grundgesetzänderung ist eine Zweidrittel-Mehrheit im Bundestag und im Bundesrat erforderlich.

Drum: Liked, teilt und rated fleißig unsere Beiträge auf Instagram und Facebook, damit Worten Taten folgen! Und falls euch einige Gesichter bekannt vorkommen… Das muss sich um einen Zufall handeln 😉

Seminaranfragen für Schüler*innenvetretungen direkt auf unserer Homepage stellen

Wir bieten individuell auf die Bedürfnisse vor Ort und die Wünsche der Teilnehmenden angepasste Seminare und Workshops für Schüler*innenvertretungen an!

Ihr wünscht euch Unterstützung für eure SV? Auf unserer Homepage findet ihr Beispiele für Themen, die besonders häufig angefragt werden. Diese und weitere Themen erarbeiten sich die SV-Berater*innen, die unsere Seminare durchführen während ihrer 5-tägigen Ausbildung. Aber auch wenn ihr andere Wünsche für eure Schüler*innenvertretung habt, könnt ihr euch gerne bei uns melden und wir erarbeiten ein Seminarkonzept das zu euch passt!

Ein Seminar könnt ihr auch direkt auf unserer Homepage anfragen. Füllt hierzu einfach das Formular aus und die Seminarkoordination aus unserer Geschäftsstelle kommt zeitnah auf euch zu!

Wenn ihr noch Frage zu unseren Seminaren habt, wendet euch gerne an unsere Geschäftsstelle.

An die Arbeit!? – die Pfingstakademie Jugendbeteiligung 2014

postkarte_pa14_jpg
Dazu lädt das wannseeFORUM in Kooperation mit dem SV-Bildungswerk e.V, bis zu 80 Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren aus ganz Deutschland nach Berlin ein. Dieses Jahr dreht sich die Pfingstakademie um das Thema: An die Arbeit!? –  Jugend zwischen Leistungsdruck und Selbstverwirklichung und findet vom 6. bis 10. Juni 2014 statt.

Weiterlesen